Hundeklos & Hundewiese

Auf den Hundewiesen sollen die Vierbeiner ungestört spielen dürfen, die Hundeklos sollen unsere Stadt sauber halten.  

Treibjagd abschaffen

Die Treibjadt stellt für uns eine Form der Tierquälerei da und gehört somit verboten. Wir würden keine Erlaubnis für solche „Events“ in den Wäldern unterschreiben.

Fernbus Anbindung

Viele Studenten möchten ohne Auto zu Ihrer zweiten Heimat auf Zeit fahren. der Uni. Deshalb soll Petingen an das Fernbus Netzwerk angebunden werden.

Outdoor Raucherkabinen

Das Rauchverbot zwingt viele Raucher dazu, ihrer Lust auf in den tiefsten Temperaturen, außerhalb der öffentlichen Gebäude nach zu gehen. Deshalb würden wir vor die Gebäude, eine gewärmte Raucherkabine installieren.

Cup-System wird durch die eigene Lösung ersetzt

Das Cup- System, welches auf festen den Müll an Bechern reduziert, war ein guter Anfang für den Umweltschutz, zeigt jedoch seine Schwächen wegen dem hohen Transportweg (Petingen – xxxx, xx km) und den zu hohen Kosten auf. Wir würden auf eine eigene Lösung setzen, die umweltfreundlichen Becher selbst kaufen (bzw die vorhandenen Cup-Bech abkaufen) und […]

LED Beleuchtung

Die Strassenleuchten sollen auf LED umgerüstet werden. Eine Modernisierung der Straßenbeleuchtung durch Umrüstung der teilweise sehr alten Leuchten (Austausch der Gehäuse, der Leuchtmittel und gegebenenfalls der Vorschaltgeräte), amortisiert sich meist schon nach wenigen Jahren.  Kommunen wenden durchschnittlich 7 Prozent ihres jährlichen Strombedarfs für Straßenbeleuchtung auf.  Rund 40 Prozent der dafür anfallenden Stromkosten könnten nach einer […]

Umweltfreundliches Klopapier

Kleine Schritte tragen zur Veränderung der Welt bei. Deshalb würde jedes öffentliche Gebäude nur noch umweltfreundlichen Klopapier, produziert aus Altpapier ausgestattet werden.

Solar auf jedem öffentlichen Gebäude

Um die Energieneutralität zu erreichen, soll jedes öffentliche Gebäude mit einer Solaranlage ausgestattet werden. Zusätzlich können „Solarblumen“ aufgestellt werden, welche sich dem Licht nach drehen und somit mehr Energie produzieren.

Fuhrpark auf Elektro umwechseln

Der Fuhrpark der Gemeindeverwaltung fährt lediglich nur wenige Kilometer, da man innerhalb der Stadtgrenzen unterwegs ist, deshalb soll dieser Fuhrpark auf Elektrofahrzeuge umgestellt werden. Zusätzlich sollen in Kooperation mit einem Energieanbieter weitere kostenlose Ladestationen bereit gestellt werden.    

„Mein Garten“ vor meiner Tür

In vielen Wohngebieten stehen hübsche grüne Flächen, welche dem Straßenbau bedingt entstanden sind. Wir vergeben jedem, auf Wunsch eine Patenschaft für diese Fläche vor der eigenen Haustür, so dass sie diese nach freier Wahl bepflanzen und pflegen können.

Neue grüne Parks

Ein Spaziergang ist sehr wichtig für die Gesundheit und moral, deshalb werden wir überprüfen auf welchen freien Flächen neue Parks geschaffen werden können. Diese werden mit Spielplätzen ergänzt.

Fair & Bio Kaffee und Luxemburger Milch

Viele Bürger können nicht ohne ihre Tasse Kaffee, jedoch sollte die auch sozial verträglich sein. Deshalb würden wir in jedem öffentlichen Gebäude den Kaffee nur noch Bio & Fairtrade einkaufen und diesen mit Luxemburger Milch verfeinern.

Interaktive Karte mit den Abgaswerten

Der Verkehr nimmt immer mehr zu, deshalb schaffen wir eine interaktive Karte mit den aktuellen Abgaswerten. So kann jeder selbst überprüfen wie hoch die Belastung ist.

Anreize für den Umweltschutz schaffen

Die größeren Partnerschaften zwischen Vereinen und der Gemeindeverwaltung sollen nur noch unterschrieben werden, wenn der Verein bei seinen Veranstaltungen auf die vordefinierten Umweltauflagen achtet.

Luftqualität

Die Messwerte der Luftqualität werden wir live und online im Internet veröffentlichen. So kann jeder zu jeder Zeit die Belastung überprüfen.

Strengere Kontrollen und Strafen im Fall von Tierquälerei

Die Kontrollen werden wir erhöhen um so schneller reagieren zu können im Fall von Tierquälerei, zusätzlich treten wir dafür ein, die Strafen deutlich zu erhöhen.  Der illegale Tierhandel soll durch die Kontrollen und Strafen unterbunden werden.

Energie neutrale Stadt

Der gesammte Energieverbrauch soll bis 2025 selbst gedeckt werden. Dazu werden wir den Energiebedarf mit modernen Techniken drastisch zurück fahren und eigene Energiequellen (Solar, Wärme, Wasser) für die Herstellung der Energie benutzen. Alle Gebäude werden auf ihre Energieeffizienz überprüft und umgerüstet.

Die Wasserqualität online überprüfen.

Welche Qualität hat unser Trinkwasser? Die Ergebnisse werden wir für jeden öffentlich im Internet bereit stellen, so kann jeder Bürger zu jeder Zeit sich die Ergebnisse selbst anschauen. Um die Werte zu verstehen, werden wir eine Tabelle mit Erklärungen veröffentlichen.

Reform der Abfallgebühren

– Der Preis wird auf das Gewicht berechnet um so die Sparsamkeit im Müllverbrauch zu fördern. – Die feste Gebühr für den Besitz der Mülltonnen wird um 50% reduziert. – Pro Kind wird auf der Rechnung ein Bonus von 20 € gewährt. – Bonus für die Benutzung der Ökotonne (grüner Mülleimer) – Es wird geprüft, […]

Moderne Abfalleimer

Mit mehr Fassungsvermögen, dank solarbetriebener Druckpresse. Weniger Aufwand zur entleerung und eine saubere Stadt.

Lasershow ersetzt Feuerwerk

Es sollen keine Feuerwerke mehr auf Gemeindekosten abgeschossen werden, diese werden durch moderne Lasershows ersetzt.

Markt mit Tauschbörse

Öfters kommt es vor, dass man von einem Gemüse zu viel angebaut hat oder sonstige Nahrungsmittel in Überfluss hat. Diese kann man an dieser Tauschbörse gegen andere Gegenstände und Produkte eintauschen.

Strom von privaten Solaranlagen

Wir werden den Reststrom von den privaten Solaranlagen einkaufen um so die öffentlichen Einrichtungen mit diesem umweltfreundlichen Strom zu beliefern.

Second Hand Kleidung

Nicht jede Kleidung sollte sofort weggeworfen werden, deshalb treten wir für die Schaffung eines Second Hand Vereins ein, welcher einen Laden mit gebrauchten Kleidern ehrenamtlich betreiben kann. Wir würden dieses Projekt finanziell und logistisch unterstützen.

Piko-Karte

Während jeder Einwohner unsere Gemeinde bereits mit seinen Steuergeldern unser gemeinsames Schwimmbad mit finanziert, wird jedoch der gleiche Eintrittspreis verlangt. Dies finden wir nicht richtig und würden somit die Preise für Eintrittskarten ohne die neue Piko-Karte um 50 Prozent erhöhen und die Preise mit der Piko-Karte um 50 Prozent senken. Die Karte kann jeder  Haushalt […]

„Die Tafeln“: keine Lebensmittel wegwerfen

Zusammen mit einem ehrenamtlichen Verein werden wir die Möglichkeit schaffen, um Lebensmittel, welche von der Qualität und Frisch her noch zu genießen sind, jedoch nicht mehr verkauft werden können, an Personen mit einem schwachen Einkommen zu verteilen.  Dies unbürokratisch und schnell.

Mobile Lebensmittel

In Kooperation mit einem Partner, soll eine mobiles Lebenmittelgeschäft nach einem festen Schema  die Bürger unserer Gemeinde versorgen und somit jedes Viertel mit dem nötigen versorgen.

Bio, Sozial und Fair einkaufen

Wir werden eine besondere Einkaufsmöglichkeit, für jeden Bürger erschaffen. Während das aktuelle Konzept in Rollingen, die Gesellschaft spaltet, würde in unserer Vorstellung, jeder die Möglichkeit bekommen, Bio, Sozial und fair einzukaufen. Das ganze in einer Genossenschaft ohne Gewinnzweck. Das Personal soll nach sozialen Kriterien eingestellt werden und muss mindestens auf zu einem Drittel aus Menschen […]

IT Recycling

Die ausgediente Hardware der Verwaltung sowie der Bürger soll nicht mehr einfach weggeworfen werden, sondern wir sammeln diese und bereiten sie mit Linux und Open Source System für ihre zweite Lebenszeit vor. So verhindern wir den Berg an Elektromüll und ermöglichen somit die kostenlose Abgabe von Hardware.

Homeoffice für das Gemeindepersonal

Falls der Posten es zulässt, können Beschäftige der Gemeindeverwaltung ihr Arbeit von Zuhause aus erledigen, dies bis zu 50 Prozent der Arbeitszeit.

„Meng Gemeng“ in Onlineform, nur noch auf Wunsch auf Papieraufwand

Das zweimonatliche Informationsblatt der Gemeindeverwaltung soll nicht mehr automatisch ausgedruckt an jeden Haushalt verbreitet werden, sondern via Push Nachricht auf jedes Smartphone, Tablet oder PC verteilt werden. Wer auf Wunsch die Papiervariante beziehen will, kann dies auch weiterhin kostenlos. Somit schonen wir die Umwelt und sparen die Kosten ein.

Öko-Jugendherberge in Rodingen

Es fehlt an günstigen und jugendlichen Übernachtungsmöglichkeiten. Deshalb soll in Rodingen eine Jugendherberge eröffent werden, diese soll jedoch den neuen und moderenen Ansprüchen für eine Öko-Jugendherberge entsprechen.  

Freien Wohnraum für Familien nutzen

Es dürfen in freien Wohnungen und Häuser keine Firmen ansässig werden. Der Wohnraum darf nur für den eigentlich Zweck, das Wohnen benutzt werden. Auf frei stehenden Häuser sowie Bauflächen wird eine Steuer erhöht. Wir werden sofort ein Mietpreisspiegel erstellen um so zu sehen, welche Gebäude überteuert vermietet oder verkauft werden. Dieser Mietpreisspiegel wird frei zugänglich […]

Lokale Lebenmittelgeschäfte

Wir werden verstärkt lokale Partner für die Eröffnung von Einkaufsläden in unseren drei Ortschaften zu überzeugen. In Rollingen-Zentrum soll sofort wieder ein „Tante-Emma“ Laden eröffnen, für Rodingen werden wir nach den Umbauarbeiten die gleiche Idee anwenden und auch dort wieder Einkaufsmöglichkeiten schaffen.