Die Nebeneinkünfte von Gemeinderatsmitgliedern

Die Nebeneinkünfte von Gemeinderatsmitgliedern müssen offen gelegt werden um so Interessenkonflikte zu verhindern. Die Gehaltstabelle der Gemeinderatsmitglieder sowie Kommissionsmitglieder wird offen gelegt. Aktive Gemeinderatsmitglieder, ob Opposition oder Majorität dürfen keine Grundstücke an die Gemeindeverwaltung verkaufen. Firmen von aktiven Gemeinderatsmitgliedern müssen sich bei Ausschreibungen enthalten und dürfen nicht teilnehmen.    

Anonyme Bewerbungen

Wir werden die Bewerbung nur noch anonym zum Abstimmung frei geben. Somit verhindern wir, dass Personen wegen Ihrer Parteimitgliedschaft eingestellt werden und die Geschlechter haben faire und gleiche Chancen.

Den finanziellen Aufwand für Kunstwerke überdenken

In Zukunft soll die Gemeindeverwaltung strenger prüfen ob teure Statuen wirklich nötig sind oder auch finanziell bodenständige Objekte den gleichen Zweck erfüllen können. Besonderen Wert soll bei der Ausschreibung auf lokale Künstler gelegt werden.

ASBL Servicecenter

Die anerkannten ehrenamtlichen Vereine werden durch mehrere kostenlose und moderne Servicemöglichkeiten unterstützt um deren Bürokratie  zu erleichtern und den Aufwand zu reduzieren. Die Vereine sind ein wichtiger Faktor für den Aufbau für unser modernes Tourismus-Konzept. Die Vereine sollen zusätzlich eine gemeinsame Adressendatenbank benutzen können, um so auf ihre Veranstaltungen aufmerksam zu machen, Online sowie auf […]

Open Source Finanzhaushalt

Die sollen frei zugänglich auf einer eigens angelegten Webseite jederzeit verfügbar sein. Die Dokumente sollen zusätzlich lesbar sein für Finanzprogramme um so eine schnelle Auswertung zu ermöglichen.

Gehalt für Verwaltungsräte reduzieren (TICE, Sudgaz, …)

Die Politiker werden als Vertreter für ihre Bürger in die Aufsichtsräte des TICE, Sudgaz und vielen weiteren berufen. Das dort bezahlte Gehalt soll jedoch in Zukunft nicht die normale Aufwandsentschädigung der normalen Kommissionen übersteigen. Jeder Euro der über diesen Betrag hinaus bezahlt wird, soll wieder in die Gemeindekasse fließen.

Gemeinderat LIVE im TV & Web

Der Gemeinderat soll sofort live via Web und TV übertragen werden, dies um eine möglichst hohe Transparenz zu schaffen.  Nur Text und Audio reichen nicht mehr aus.

Berichte aus dem Schöffenrat öffentlich

Die noch geschützten Berichte der wöchentlichen Schöffenratsbeschlüsse werden wir frei veröffentlichen. (Persönliche Namen werden wegen dem Datenschutz entfernt.)

Petitionen

Jeder Bürger kann dem Gemeinderat eine Petition einreichen, dazu werden 500 Unterschriften benötigt.

Keine Bevorteiligung von Politikern

Aktive Gemeinderatsmitglieder, ob Opposition oder Majorität dürfen keine Grundstücke an die Gemeindeverwaltung verkaufen. Firmen von aktiven Gemeinderatsmitgliedern müssen sich bei Ausschreibungen enthalten und dürfen nicht teilnehmen.

Einkünfte der Politiker

Die Nebeneinkünfte von Gemeinderatsmitgliedern müssen offen gelegt werden um so Interessenkonflikte zu verhindern. Die Gehaltstabelle der Gemeinderatsmitglieder sowie Kommissionsmitglieder wird offen gelegt.

Freie Parkplätze via APP

Um unnötige Abgase und Wege zu verhindern, werden wir den aktuellen Stand der Parkplätze via APP live und bequem mitteilen.  

Opensource Dokumente

Die Dokumente der Gemeindeverwaltung müssen für jeden einsehbar und lesbar sein, deshalb müssen alle Formate auf den Open Source Standard setzen.

Probleme per APP melden

Ein Straßenlicht funktioniert nicht? Ein Fehler in einer Leitung? Ein Loch in der Straße. All dies soll via unsere neue Serviceapp bequem und schnell gemeldet werden. Die Behebung des Problems soll möglichst schnell erfolgen, damit man dies überwachen kann, wird jeder einzelne Schritt angezeigt bis hin zum genauen Datum der Reparatur.

Servicepunkt in Rodingen

In Rodingen wird die Gemeindeverwaltung ein kleines Büro eröffnen. An diesem Servicepoint können die Bürger die nötigsten Dokumente beantragen sowie Informationen erhalten.

Modernes und digitales Bürgerbüro – Service Total

Die einzelnen Dokumente, Rechnungen, Anfragen sollen alle in einem modernen digitalen Bürgerbüro gebündelt werden, bequem per PC oder App, Opensource und Plattform übergreifend, mit einer eigenen sicheren Unterschrift. Die App soll es ebenfalls ermöglichen den Müll, Wasser, Abwasserverbrauch bequem abzulesen. Zusätzlich wird der Papieraufwand reduziert.

„Meng Gemeng“ in Onlineform, nur noch auf Wunsch auf Papieraufwand

Das zweimonatliche Informationsblatt der Gemeindeverwaltung soll nicht mehr automatisch ausgedruckt an jeden Haushalt verbreitet werden, sondern via Push Nachricht auf jedes Smartphone, Tablet oder PC verteilt werden. Wer auf Wunsch die Papiervariante beziehen will, kann dies auch weiterhin kostenlos. Somit schonen wir die Umwelt und sparen die Kosten ein.

Infokanal mit mehr Inhalt – offener Kanal

Nicht nur die Gemeindeverwaltung soll via Infokanal für sich und ihre Politiker werben können, sondern der Kanal wird für jeden Produzenten und Verein geöffnet. Diese können, nach einem Check der Qualitätsansprüche ihre Inhalte auf dem neuen offenen Kanal senden.

Kinder und Jugendgemeinderat politisch Neutral

Die Mitbestimmung bereits in sehr jungen Jahren lernen ist sehr wichtig, darum unterstützen wir sowohl den Kinder als auch den Jugendgemeinderat. Würden jedoch den Schwerpunkt drauf setzen, dass diese beiden nicht mit Partei nteressen vermischt werden.  

Jugendkommission ohne Parteien

Um eine politisch neutrale Jugendarbeit zu ermöglichen, soll die Mehrheit der Mitglieder in der Jugendkommission von parteilosen Mitgliedern besetzt werden.